Bürokratie now

Die Fessel der gequälten Menschheit sind Kanzleipapiere.

Feb 2012

Wenn das Empire tatsächlich eine Mischform aus dem Leviathan und einer an John Locke orientierten Idee eines staatlichen Repräsentationsmodells ist, das in seiner faktischen Unsichtbarkeit zukünftiges Regierungsprinzip der Weltgesellschaft, stellt sich tatsächlich die Frage nach dem neuen Gesicht der Macht. Zu integrieren in diese Frage ist die neue Rolle des Finanzkapitals.

Trotzki: Der bürokratische Zentrismus – eine Schule der Kapitulation

BEMERKUNGEN ZUM TANZ

…..  pfiffen – zwei Finger im Munde – den in Ungnade gefallenen Chef aus, den sie gestern noch in den Himmel gehoben hatten. In diesem verhängnisvollen Regime wird die revolutionäre Männlichkeit kastriert, das theoretische Bewußtsein leer, das Rückgrat biegsam. Nur Bürokraten, die die Schule Sinowjew Stalins durchlaufen haben, konnten mit solcher Leichtigkeit die Volksrevolution anstelle der proletarischen setzen und, nachdem sie die Bolschewiki-Leninisten für Renegaten erklärt hatten, Chauvinisten vom Typus Scheringer auf ihre Schultern heben.

12_02_15

Die Bürokratie dient der Erhöhung der Komplexität. Erhöhung der Komplexität dient dem Selbsterhalt des Systems.

Wir werden nun systematisch dem Bürokratieansatz der “Moderne Ansätze” genannt wird, nachgehen und seine Wirksamkeit in den uns zugänglichen Bereichen prüfen.

1. Die legale Herrschaft mit bürokratischem Verwaltungsstab

——

EIN DERART GEORDNETER BETRIEB SOLL BEHÖRDE HEISSEN.

Dazu tritt das Prinzip der Amtshierarchie,

…irgendwann später wird dann das Kriterium der AKTENMÄSSIGKEIT eingeführt:

“Es gilt das Prinzip der Aktenmässigkeit der Verwaltung, auch da, wo mündliche Erörterung tatsächlich regel oder geradezu Vorschrift ist: mindestens die Vorerörterungen und Anträge und die abschliessenden Entscheidungen, Verfügungen und Anordnungen aller Art sind schriftlich fixiert. Akten und kontinuierlicher Betrieb durch Beamte zusammen ergeben: das Bureau, als dem Kernpunkt jedes modernen Verbandshandelns.”

Hier wäre nun Dirk Baeckers “Forschung Lehre und Verwaltung” einer Relektüre zu unterziehen.

Und natürlich Franz Kafkas Briefe.

Alvis Hermanis “EugenOnegin”

Christian Kracht “Imperium”

16feb

Die Bürokratie war auch das Instrument, die Erotik aus den Beziehungen der handelnden Personen aususchliessen, überhaupt deren Rolle und Bedeutung im Kreativitätszusamnenhang zu minimieren und eine Ebene des Nicht-Kreativen zu begründen.

18feb

Syrien
Die Uno, Amnesty International und andere, die Buch führen über die Zahl der Getöteten , kamen Ende vergangener Woche auf knapp 6000.

St. Just, der erste Bürokrat der neuen bürgerlichen Gesellschaft.

Ein System mit sehr geringer Störanfälligkeit.

19feb:

In der Schweiz:

Das Büro sagt: die Aussagen auf den Plakaten sind korrekt: die Aussagen sind nicht rassistisch, nicht ausländerfeindlich und nicht volksverhetzend, ( allein ein Spiel mit den Lettern zu einer Änderung der Aussage, die damit aber nicht vorgenommen wird ) .

Die moralische Seite der Angelegenheit wäre die gewichtigere, aber aus Sicht des Büros unerheblich und nicht anschlussfähig.

Hamlet studiert die Natur der Bürokratie: er macht Experimente.

13may:

Bern Sitzungsort: suisseimage.
Zum x.ten mal. Hegels Bürokratie.
Alles was Recht ist wird rechtssetzend gesetzt. Gremien, die rechtssetzende Macht haben, setzen Recht. Dem einzelnen bleibt kein Raum, der rechtssetzenden Macht zu entgehen. Ist das Recht gesetzt, kann nur durch ein mehrheitlich legitimiertes Verfahren, neues Recht gesetzt werden, dass dem geltenden Recht widerspricht, resp. Erfahrungen in die Rechtssetzung einzubeziehen in der Lage wäre.
Die Erfahrungen haben sich dem gesetzten Recht anzupassen, wir verbleiben auf der Seite der Erfahrungen.

Mosse Lectures Goetz Diederichsen. Der Totalitätsansprcuh des literarischen Schaffens: auch Kleist, Goethe, das Tagebuch.

14may:

Sonne. Sitzungsort: Zürich_Berlin_Hamburg

Die Politik verabschiedet Gesetze. Deren Umsetzung betreibt die Verwaltung/ Bürokratie. (Unser Schicksal/ unsere Wahl).

Jedes neue Gesetz muss folglich, wenigstens implizit, die Frage mit beantworten, wer seine Umsetzung bearbeitet, d.h. wer in der vorhandenen Verwaltung die durch das Gesetz anfallende Arbeit erledigt.Da die Verwaltungsleitung kein Effizienzmanagement betreibt, heisst die Standardlösung: pro neuem Gesetz eine neue Verwaltung. Mindestens eine oder mehrere Stellen.

Die vorhandene Verwaltung achtet darauf, nicht mehr belastet zu werden. Die Erahltung des status quo ist eine Angelegenheit der Beamten/ Verwaltungsangestellten.

Verwaltung/Bürokratie arbeitet über Arbeitsverschiebung = noch mehr Verwaltung.

Ämter sind nicht kapitalisierbar, wohl aber Karrieren in Ämterbürokratien.

Dazu müssen genügend Ämter vorhanden sein: um höhere Ämter zu vermehren, müssen untere Ämter mitvermehrt werden. Kein höheres Amt ohne proportionalen Unterbau….

Ich danke Birger P. Priddat, dessen Text zu den organisatorischen Ressourcen von Verwaltungsreform wunderbar leuchtet auf das Feld, wo wir handeln.

15may

Interessant und lobenswert die Selbstbürokratisierung /- verwaltung, die stattfindet, wenn über Optionen des Verhaltens offen/ laut nachgedacht wird. Die Bürokratieforschung setzte heute einerseits wiederum am vorhandenen Zahlenmaterial an, dass in eine unüberschaubare Form zu bringen wäre, damit der Handlungsspielraum auf eine minimal – katastrophische Weise eingeschränkt werden kann, andererseits die Unberechenbarkeit der engen Partner, mit denen Übereinkünfte getroffen wurden, an die von unserer Seite aus noch immer inhaltliche Ansprüche gestellt werden (fälschlicherweise).

Die Fragen, die der Beamte / the Officialzu beantworten haben wird, beziehen sich genau auf die beiden o.a. Felder: Finanzen und Partnerschaften/ Koalitionen.

Artikel 11
(1) Die Verwirklichung der Ziele erfolgt im Rahmen einer engen Zusammenarbeit zwischen der Kommission und dem betreff enden Mitgliedstaat (nachstehend „Partnerschaft“ genannt). Jeder Mitgliedstaat organisiert gegebenenfalls im Rahmen seiner geltenden Regelungen und seiner Gepflogenheiten eine Partnerschaft mit Behörden und Stellen, wie z. B.
a) den zuständigen regionalen, lokalen, städtischen und anderen zuständigen Behörden,
b) den Wirtschafts- und Sozialpartnern,
c) sonstigen Stellen, die in diesem Rahmen relevant sind und die die Zivilgesellschaft, die Partner des Umweltbereichs, Nichtregierungsorganisationen sowie Einrichtungen zur Förderung der Gleichstellungvon Männern und Frauen vertreten. Jeder Mitgliedstaat bestimmt im Rahmen seiner nationalen Regelungen und Gepflogenheiten die repräsentativsten Partner (nachstehend „Partner“ genannt) auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene sowie in Wirtschaft und Gesellschaft, im Umweltbereich
oder in anderen Bereichen und berücksichtigt dabei die notwendige Förderung der Gleichstellung von Männern und Frauen sowie, durch Einbeziehung des Schutzes und der Verbesserung der Umwelt, der nachhaltigen Entwicklung.
(2) Die Partnerschaft steht in vollem Einklang mit den institutionellen, rechtlichen und fi nanziellen Befugnissen der jeweiligen Kategorien von Partnern gemäß Absatz 1. […]
(3) Die Partnerschaft erstreckt sich auf die Ausarbeitung, Durchführung, Begleitung und Bewertung der operationellen Programme. Die Mitgliedstaaten beteiligen gegebenenfalls alle relevanten Partner, insbesondere die Regionen, an den verschiedenen Phasen der Programmplanung innerhalb des für die einzelnen Phasen festgesetzten zeitlichen Rahmens.

Dieser Artikel wird in die Grundlagen der Bürokratieentwicklung aufgenommen und mit Erfahrungen ergänzt , die durch die partnerschaftlichen Diskursebenen ermittelt werde.

PRIDDAT: Ämter sind die “Profite” der Bürokratien (die sie der Politik abgewinnen). EIne Bürokratie leistet zweifach: erstens das, was ihr aufgetragen ist und zweitens ihre Emergenz.

Auch diese Aussage habe ich selbst am eigenen Beamtenleib erfahren. Eigentlich längst überflüssig, weil die Gegebenheiten sich ausgerichtet und ihren Gang gefunden haben, und andererseits aber durch Anpassungsrituale gezwungen, neue Bürokratie-Felder zu schaffen, die die alten, “laufenden” überlagern, und wiederum und erneut zu überfordern beginnen.

21may Paris Graeber Inside Occupy Robin Gibb Iron Man
5000
3500
3000
2800?

2001/2002 ARGENTINIEN

Dekonstruktion: Bennington ;

6jun

16jun
NYC Das Gegengewicht zur Bürokratie bildet das wirtschaftliche Handeln. Wie nirgends sonst sind Effizienz und Augenblickserfolg Feinde jedweder bürokratischen Genehmigungs – Bewilligungs -oder Controllingkultur. Die Ökonomie überlässt die Bürokratie den politischen Organen und ihren Verwaltungen, die sich verfahrenstechnisch eigene Gesetze zu kreieren vermögen. Das wurde klar in den Gesprächen über Ausbildung, die in New York geführt wurden.

6jul

das Deprimierende an der Bürokratie ist für den Beamten der overflow. zuviel Informationen zerstören die bürokratische Grundordnung, die zu erhalten unsere wesentliche Aufgabe ist. Der Protest, der pubertäre Ohnmachtsanfall gegenüber der Mscht der bürokratischen Struktur ist ein Zeichen mangelhafter Reife.

Abgrenzung Bürokratie/Technokratie :

Hermann Lübbe :Technokratie ist„die Idee der Abschaffung der Politik mittels der Errichtung einer Herrschaft der Sachgesetzlichkeit und ihren
technischen Imperativen.“ Technokratie ist demnach eine entpolitisierende Angelegenheit. Politik meint hier, dass bei unterschiedlichen Zielvorstellungen ein
Aushandlungsprozess eingeleitet werden muss, der die divergierenden Interessen und Handlungsabsichten irgendwie vermittelt. Entpolitisiert wird die Sache, wenn von der Zieldiskussion abstrahiert wird und nur noch die Mittel zu ihrer Erreichung zur Debatte stehen.Dann können Sachgesetzlichkeiten und technische Vorgaben geltend gemacht werden, denen gemäss nicht mehrere, sondern nur ein einziger Weg als der „one best way“ zu wählensind. Aus einem politischen Problem ist dann eine technische Frage geworden.

„We are in such a state of crisis that authoritarian rule is justified. … Opposition is a luxury we cannot afford, since it will divert us from the progress whose general direction is widely agreed within the nation” (der kenyanische Planungsminister Tom Mboya 1963)

„Jener gesamtgesellschaftliche Prozess, den wir ‘Geschichte’ nennen, ist handlungsmässig überhaupt nicht integrierbar, daher als solcher und im Ganzen auch nicht steuerbar. Die Geschichte hat auch kein angebbares, als Zukunftsprojektion ihre Gegenwart transzendierendes Ziel, und es ist daher nicht etwa allzu schwierig, sondern sinnlos, der geschichtlichen Entwicklung als solcher ein Ziel setzen zu wollen. … Der entsprechende Änderungsmodus komplexer sozialer Systeme ist also nicht Planrealisation, sondern eben Geschichte.“ (Hermann Lübbe)

In der theoretischen Literatur zur Entwicklungszusammenarbeit werden die Vorstellung einer Entpolitisierung und das Problem der Technokratie seit einiger Zeit diskutiert. 1990 publizierte der Anthropologe James Ferguson eine umfassende Studie zur Entwicklungsaktivität in Lesotho. Er beschrieb darin die Tätigkeit von unzähligen Regierungsstellen, internationalen Geberinstitutionen, NGO’s und lokalen Projektmitarbeitern und prägte den Begriff einer „anti-politics machine“, um diesen komplexen Wirkungszusammenhang zu erfassen.
Die Entwicklungsmaschinerie, so seine These, habe eine grosse Eigendynamik entwickelt, und besetze die Zukunftsvorstellungen in dem afrikanischen Land sosehr, dass keine politische Auseinandersetzung über Entwicklungsziele mehr geführt werden könne. (Ferguson, James: The anti-politics machine. Development, depoliticization, and bureaucratic power in Lesotho,Cambridge 1990)

12jul

“Decision is something you polish. Sensemaking is a direction for the next period“.
Paul Gleason

High-Reliability-Organizing entwickelt seine Strukturen und Interaktionen nach 5 Gestaltungsprinzipien.
Anti-Bürokratie werden vom Beamten mit hohem Misstrauen beobachtet. Im management entwickeln sich, Formen künstlerischer Slebstrealisation imitierend, gegenwärtig Anpassungsstrategien, die dem Unerwarteten, dem Nicht-Planbaren einen erhöhten Stellenwert zuweisen. Fehler werden systematisch als Beobachtungsform des Systems beobachtet, Vereinfachungen wird entgegnet mit dem systematischen Einbau von Zweifel, Mehrdeutigkeit und Widerspruch: Verfahren die ebenfalls dem künstlerischen Produktionsprozess notwendig innewohnen. Das Operative wird höher bewertet als das Strategische, Flexibilität und Elastizität, Reklamieren des besten situativen Wissens

Statt Kontrolle der Bedingungen: hohe Lern- und Adaptionsfähigkeit, um auch bei Schwankungen zuverlässige Ergebnisse hervorzubringen:

  1. Organisationen werden als komplex-unberechenbare Systeme, und nicht als kompliziert-beherrschbare Systeme verstanden.
  2. Der Faktor Mensch ist nicht primär eine Quelle für Fehler, sondern seine Wahrnehmungen sind die wertvollste Quelle, um etwas über den Systemzustand zu erfahren.
  3. Für Führung besteht die Herausforderung in temporärem „Sensemaking“ und nicht darin, einmal gültige, rationale Entscheidungen zu treffen.
  4. Führungsparadoxien wie Dezentral vs. Zentral, Standardisierung vs. Innovativität, Effizienz vs. Nachhaltigkeit, Strategie vs. Operativ werden balanciert und nicht einseitig bearbeitet.

Diese Feststellungen sind genauestens im Auge zu behalten, unterminieren sie doch die Bedeutung und Funktion der Bürokratie.

Hegel dagegen:

Die Rechtshegelianer hielten den preußischen Staat in seinem gegenwärtigen Zustand für einen krönenden Abschluß dessen, an staatlicher Sittlichkeit bestehen kann. Eine erforderliche und zukünftig geschehende weitergehende Entwicklung zu einer noch höheren Stufe in dieser Hinsicht ist in dieser Deutung enthalten. Die Linkshegelianer standen dazu in Gegensatz.

Effizient (wirksam/wirkungsvoll) bedeutet, eine große Wirkung im Verhältnis zu dem betriebenen Aufwand zu erzielen. Damit wird ein ökonomisches Prinzip aufgestellt: mit möglichst wenig möglichst viel erreichen.

Die Behörden sind gut eingerichtet und die Beamten in ihnen leisten tüchtige Arbeit, wenn die Bürokratie effizient ist.

Gute Universitäten bedeutet gut ausgestattete Universitäten mit ausgezeichneter Forschung und Lehre.

RP

§ 290. »In dem Geschäfte der Regierung findet sich gleichfalls die Teilung der Arbeit […] ein. Die Organisation der Behörden hat insofern die formelle, aber schwierige Aufgabe, daß von unten, wo das bürgerliche Leben konkret ist, dasselbe auf konkrete Weise regiert werde, daß dies Geschäft aber in seine abstrakte Zweige geteilt sei, die von eigentümlichen Behörden als unterschiedenen Mittelpunkten behandelt werden, deren Wirksamkeit nach unten sowie in der obersten Regierungsgewalt in eine konkrete Übersicht wieder zusammenlaufe.«

§ 291. »Die Regierungsgeschäfte sind objektiver, für sich ihrer Substanz nach bereits entschiedener Natur (§ 287) und durch Individuen zu vollführen und zu verwirklichen. Zwischen beiden liegt keine unmittelbare natürliche Verknüpfung; die Individuen sind daher nicht durch dir natürliche Persönlichkeit und die Geburt dazu bestimmt. Für ihre Bestimmung zu demselben ist das objektive Moment die Erkenntnis und der Erweis ihrer Befähigung -, ein Erweis, der dem Staate sein Bedürfnis und als die einzige Bedingung zugleich jedem Bürger die Möglichkeit, sich dem allgemeinen Stande zu widmen, sichert.«

§ 292. »Die subjektive Seite, daß dieses Individuum aus Mehreren, deren es, da hier das Objektive nicht (wie z.B. bei der Kunst) in Genialität liegt, notwendig unbestimmt Mehrere gibt, unter denen der Vorzug nichts absolut Bestimmbares ist, zu einer Stelle gewählt und ernannt und zur Führung des öffentlichen Geschäftes bevollmächtigt wird, diese Verknüpfung des Individuums und des Amtes, als zweier für sich gegeneinander immer zufälligen Seiten, kommt der fürstlichen als der entscheiden der und souveränen Staatsgewalt zu.«

§ 293. »Die besonderen Staatsgeschäfte, welche die Monarchie den Behörden übergibt, machen einen Teil der objektiven Seite der dem Monarchen innewohnenden Souveränität aus; ihr bestimmter Unterschied ist ebenso durch die Natur der Sache gegeben; und wie die Tätigkeit der Behörden eine Pflichterfüllung, so ist ihr Geschäft auch ein der Zufälligkeit entnommenes Recht.«

Sept 2012

Interesse am Nichtzustandekommen von Projekten durch das Zwischenschalten der Bürokratie.

Die Bürokratie hat ein überwiegendes Interesse daran, Neues zu unterdrücken und zu verunmöglichen. Die Entwicklung immer ausgefeilterer Controlling und Regulationsmechanismen zerfasert und zerreibt interessegeleitete Projekte, die übergeordnete Genehmigung benötigen.

Der neue anthroplogische Typus, der entsteht, um dieses Paradox zu leben wird von Boltanski/Chiapello der “schwerelose Kontaktmensch der projektbasierten Polis ” genannt. “Im Gegensatz zum klassischen Geschäftsmann, der in einer Welt handelte, die sich wie eine Reihe Austern unter Dampf öffnete, muss der neue Unternehmer in einer Welt handeln, in der alle Perlen bereits eingesammelt sind und sorgfältig bewacht werden.”

Bürokratische Kunstpraxis:

Planwirtschaft

Oct 25
Wie die positive Kraft der Bürokratie verloren geht. Das Büro verlangt, dass von Emotionen Abstand genommen wird. Das wäre das absolut anzustrebende Ideal. Also könnten wir nun die Geschäfte rein geschäftlich betrachten, was ja heisst: verfahrenstechnisch. Was. Aber ist das Verfahren: ein geregelter Ablauf ohne die Friktionen des Persönlichen, das gesondert als Kontaminationsfaktor zu untersuchen wäre.
Jonathan Littell beschreibt in gläserner Durchsichtigkeit die Verfahrensweisen der Nazis/Baxis.

oct 26
Das Büro kennt keine Prozesse. Das Büro kennt nur Verfahren und Routinen.
Verfahren und Routinen sind geschachtelte Vorgänge, die nach Mustern oder Modellen ablaufen.
Die Möglichkeit, Prozesse ins Büro zu integrieren wäre eine wesentliche Option.

nov_dec_jan

Die Aktenberge liegen als Monumente eines vergeblichen Kampfes um Legitimation auf den Höfen der Zentrale im Spätwinterregen.

apr 22_2013

Quickly, the authorities secured a warehouse in Boston’s Seaport district and filled the sprawling space: On half of the vast floor, hundreds of pieces of bloody clothes were laid out to dry so they could be examined for forensic clues or flown to FBI labs at Quantico in Prince William County for testing. In the other half of the room, more than a dozen investigators sifted through hundreds of hours of video, looking for people ‘doing things that are different from what everybody else is doing,’ Boston Police Commissioner Edward Davis said in an interview Saturday. The work was painstaking and mind-numbing: One agent watched the same segment of video 400 times. The goal was to construct a timeline of images, following possible suspects as they moved along the sidewalks, building a narrative out of a random jumble of pictures from thousands of different phones and cameras.

Interessant: dasvon der Norm abweichende Verhalten wird zum Verdachtsmoment. Normierung des Verhaltens also zum obersten Gebot des abweichenden Verhltens.

aug 30_2013

Wir leben in einer Welt, die von Strukturen bevölkert wird, eine komplexe Mischung aus geologischen, biologischen, sozialen und linguistischen Konstrukten, die nichts sind als Akkumulationen von Material, die von der Geschichte geformt und gehärtet werden, sagt Manuel de Landa, sagt Holm Friebe von der zentralen Intelligenz Agentur mit ihrer Riesenmaschine, das vielleicht wichtigste Instrument für gegenwartsbezogenes Zukunftshandeln. Die Frage, wie die Geschichte der Menschen  mit der der Stein verbunden und verkreuzt ist, ist noch garnicht hinreichend wahrgenommen worden.

Einen Backstein hinwerfen um Jade zu erlangen

Die Akazie schelten, dabei aber auf den Maulbeer zeigen.

Entweder man ist Teil des Problems oder Teil der Landschaft: letzteres ist eindeutig zu präferieren und mit dieser Aussage von Annette Anton ist auch endlich ein handlungsorinetierender Hinweis auf die Möglichkeit, die divergierenden Aspekte des eigenen Lebens miteinander in Einklang zu bringen, gegeben.

aug_30_2013

die Wichtigkeit, die Zuverlässigkeit, den Wert von etwas feststellen, bestimmen

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s