Intro

Diese Seite enthält drei Kapitel, die die Arbeit am Theater, an der Kunsthochschule und an einem Kunst – und Künstlerverständnis dokumentieren, die über das Dokumentieren und Präsentieren hinauszugehen versucht. Arbeit heisst hier:  nachträgliches, gleichzeitiges und vorwegnehmendes Reflektieren. Das alles im Unwissen darüber, ob das anderen als mir selbst dienen kann. Aber im Wunschzustand auch, dass Interesse und interessiertes Weiter – und Mitdenken, Mitarbeiten und Weiterführen geweckt werden könnten. Die Arbeit am Theater ist im Wesentlichen die Kritik an den Rollen und der Art der Wahrnehmung der Rollen. Die Arbeit an der Kunsthochschule ist Zu – und Abwendung zugleich: die Zuwendung zu den Studierenden beinhaltet die Abwendung von den Getriebenheiten einer immerwährenden Hingezogenheit zu den Kunstausübungen, die akademisch gemacht allen wirklichen Wert verlieren. Die Arbeit an einem Kunst – und Künstlerverständnis zweigt sich daraus ab: was könnte ein künstlerisches Verstehen und Aneignen der Welt für Vorteile bringen, für die Welt und für die, die Teil von ihr zu sein versuchen.

This page contains three chapters that document the work at the theatre, at the art academy and an understanding of art and artists that goes beyond documentation and presentation. Work in this context means: retrospective, simultaneous and anticipatory reflection. All this in the uncertainty of whether it can serve others than myself. But wishing also that interest in further thinking , cooperating and continuing could be awakened. The work in theatre is essentially the criticism of roles and the way in which roles are perceived. The work at the art academy is both a turning point and a turning away at the same time: the devotion to the students includes the turning away from the compulsions of a perpetual attraction to the practice of art, which academically made lose all its value. The work on an understanding of art and artists branches off therefrom: what advantages could an artistic understanding and appropriation of the world bring for the world and for those who try to be part of it.

3 thoughts on “Intro

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s